Berufsverband für
Feng Shui und Geomantie e.V.

Arten der Zertifizierung

Verbindliche Standards in der Ausbildung zu setzen, ist eines der Ziele des Berufsverbandes.

 

Um Ihnen, als Interessenten, die Zuordnung der verschiedenen Qualitätsaussagen verständlich zu machen, werden hier die drei vergebenen Ausbildungsdefinitionen erklärt:

 


Zertifiziertes Ausbildungsinstitut des Berufsverbandes für Feng Shui und Geomantie e.V.

  • Überprüfung der fachlichen, inhaltlichen, methodischen und organisatorischen Bereiche
  • Sie erhalten bei der Wahl einer zertifizierten Schule die Sicherheit, dass die Rahmenbedingungen für eine qualitativ hochwertige, inhaltlich umfassende Ausbildung gegeben sind und die organisatorischen Voraussetzungen stimmig sind.
  • Permanente Überprüfung der Einhaltung der Zertifizierungskriterien
  • Am Markt anerkanntes Beraterzertifikat
  • Weiterbildungsmöglichkeiten auf hohem Niveau


Ausbildung nach den Richtlinien des Berufsverbandes für Feng Shui und Geomantie e.V.

  • Ausbildungsvorgaben werden im Inhalt und im zeitlichen Umfang erfüllt
  • Methodik und organisatorische Bereiche sind nicht überprüft
  • Da die Mitgliedschaft im Berufsverband keine Voraussetzung ist, kann keine permanente Überprüfung der angebotenen Leistungen erfolgen und damit auch keine Zertifizierung als Ausbildungsinstitut
  • Beraterzertifikat wird anerkannt für eine Verbandsmitgliedschaft


Teilausbildung nach den Richtlinien des Berufsverbandes für Feng Shui und Geomantie e.V.

  • Vorbereitung (Basiskurse) auf eine weiterführende Ausbildung
  • keine komplette Ausbildung bis zum Beraterabschluss
  • entspricht in Inhalt und Umfang (noch) nicht den Zertifizierungskriterien des Verbandes

Home · Kontakt · Mitgliederlogin


Loading

News & Media

 

Mitglieder beantworten Ihre Fragen

 

Beratersuche
  • Komfortsuche
  • Schnellsuche (DE)
  • Schnellsuche (CH)